Kreiere Dein eigenes Dungeon zu Hause

Eine der besten Möglichkeiten, seine kinky Seite einzuleben und alle Wünsche zu erfüllen, ist sich seinen eigenen Dungeon zu Hause zu kreieren. So schafft man eine einzigartige und sinnliche Atmosphäre, wenn einem das Schlafzimmer dafür zu langweilig ist.

Du musst natürlich dafür nicht eine ganze Wohnung kaufen, um Dein eigenes kleines Spielzimmer zu errichten. Ein Gästezimmer oder das Schlafzimmer reichen aus. Hier hat man alles, was man braucht und kann es zu einem aufregenden Ort der wundervollen Fantasie machen.

Ich gebe Dir einen Ratgeber mit auf den Weg, wie Du ein normales Zimmer in ein aufregendes BDSM-Spiel-Zimmer verwandelst. Dabei gehe ich auf verschiedene Hauptfaktoren ein, bevor man überhaupt mit dem Umbau des Zimmers beginnt und auf was man am besten achten sollte.

Was ist eigentlich ein Dungeon?

Dabei handelt es sich um einen kleinen Raum, der in unserem Falle für BDSM-Spiele konzipiert wurde. Der Raum besteht aus vielen verschiedenen Fetisch-Toys, BDSM-Möbeln oder anderen Requisiten für kinky Spiele. Man kennt ihn aber auch aus Filmen wie beispielsweise Fifty Shades of Grey (da wird er “Roter Raum der Schmerzen” genannt) oder aus der Folge “Wir haben Dein Zimmer in einen Sexkerker verwandelt” von The Big Band Theory.

Oft wird so ein Raum dunkel und mysteriös dargestellt. Oftmals glaubt man auch, dass man sehr viel bezahlen müsse, um sein persönliches Fetisch-Dungeon zu bauen. Es ist aber nicht der Fall, denn man kann jeden Raum zu seinem kleinen persönlichen Fetisch-Paradis machen. Nur Kreativität sollte vorhanden sein.

Wie baue ich meinen eigenen Dungeon?

Du möchtest ihn Dir also bauen, Deinen persönlichen eigenen kleinen Dungeon? Aber Du weißt einfach nicht, wie Du starten sollst? Na, dann lass uns doch zusammen anfangen. Wie Du einfach im Handumdrehen Dein langweiliges Gästezimmer, Dein stupides Schlafzimmer oder einen anderen Raum Deiner Wahl in Dein persönliches Fetisch-Reich verwandeln kannst, erfährst Du bei meinen nachfolgenden Tipps.

Was sollte beim Bau des Fetisch-Dungeon beachtet werden?

Bevor Du jetzt einkaufen gehst, solltest Du erst einmal einen Plan aufstellen. Das ist notwendig und wird Dir helfen, Dein perfektes kleines Fetischzimmer zu errichten, ohne zu viel Geld für unnötige Dinge auszugeben.

1. Der passende Raum

Dein passender Raum muss groß genug sein, um ein großes Bett darin platzieren zu können. Außerdem ein recht großer Schrank, um alle Spielzeuge lagern zu können. Dennoch sollte genügend Fläche auf dem Fussboden vorhanden sein. Solltest Du spezielle Wünsche für extravagante Möbel haben, dann sollten auch diese in dem Raum Platz finden können.

Ausreichende Belüftung sollte ebenso wichtig sein, oder man findet einen Platz für einen Ventilator oder sogar eine Klimaanlage.

2. Stelle die Privatsphäre sicher

Wohnen in dem Haus / der Wohnung noch andere Familienmitglieder, die Dein Dungeon einfach so betreten könnten? Verfügt der Raum über dünne Wände, durch die man das Treiben im Inneren genau hören kann? Das sind alles Faktoren, die bei dem Bau des persönliches Sex-Dungeon beachtet werden sollten, um andere nicht zu stören.

Sollte die Gefahr bestehen, dass jederzeit jemand Dein Fetisch-Spielzimmer betreten kann, solltest Du nicht den kompletten Raum verwandeln, sondern alle notwendigen Utensilien in einer schönen großen und gesicherten Kiste oder einem Schrank verstauen. So kann man immer, wenn man sicher gehen kann, man ist ungestört, alles herausholen und danach wieder sicher verstauen.

Hat das Zimmer dünne Wände, ist es einer Überlegung wert, diese zu isolieren, bevor Du mit dem weiteren Bau fortfährst, denn erfahrungsgemäß wird es doch bei Fetischspielchen einmal sehr laut.

3. Wähle Dein bevorzugtes Equipment

Erstelle eine Liste, mit Deinen bevorzugten Spielzeugen, Requisiten, Möbelstücken und vielen anderen Dingen, die Du unbedingt in Deinem Fetischspielzimmer haben möchtest. Denke daran, dass es nur Dein Reich ist. Du musst also nicht auf irgendwelche Vorlagen aus Filmen oder Büchern reagieren.

4. Denke über die passende Dekoration nach

Möchtest Du, dass es eher gemütlich oder sogar romantisch ist? Oder hast Du eine spezielle Rollenspiel-Fantasie, wie beispielsweise ein Büro-Raum? Völlig egal, welche Fantasien Du hast, in Deinem Sex-Dungeon hast Du die einzigartige Möglichkeit alles einzubauen, worauf Du besonders Lust hast.

5. Mache Dir Gedanken über Dein Budget

Um alle Deine Wünsche umzusetzen, wirst Du natürlich ein gewisses Maß an Geld ausgeben müssen, das wird wohl kaum zu verhindern sein.

Passt Dein Budget jedoch nicht zu dem, was Du Dir vorgestellt hast, kannst Du auch ruhig kleiner Beginnen und langsam über eine gewisse Zeit hinweg die teuren notwendigen Utensilien hinzukaufen.

Spielzeuge, Möbel und weitere Utensilien für Dein Sex-Dungeon

Da das den Umfang des Beitrags sprengen würde, darfst Du Dich zu dem Thema im passenden Beitrag [klicke hier] belesen.

Schlusswort

Seinen eigenen Fetisch-Dungeon zu haben, ist nicht so kompliziert und teuer, wie man vielleicht meinen Mag. Du musst kein Millionär sein, um Dein eigenes kleines BDSM-Spielzimmer zu besitzen.

Mit ein wenig Kreativität und der richtigen Einrichtung, die zu Deinem persönlichen Fetisch passt, kannst Du ganz schnell und einfach Dein eigenes Fetisch-Zimmer bauen.

Möchtest Du denn mit anderen Dein Sex-Dungeon teilen? Oder einfach mit mir im Livestream reden? Dann freue ich mich, wenn Du auf meinem Telegram-Channel [klick hier] oder auf meinem Discord-Server [klick hier] vorbeischaust.

Was fällt Dir noch zu einem gelungenen Fetisch-Dungeon ein? Schreib es in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )