30 Tipps für die Keuschhaltung des Mannes

30 wunderbare kurze Keuschhaltung-Tipps, für den Mann, ein kleiner Quicky, um herauszufinden, wie spannend denn die Keuschheit des Mannes tatsächlich sein kann.

1. Die richtige Größe Deiner Schelle

Du bist unglaublich aufgeregt, dennoch sollte stets die Sicherheit vorgehen. Das bedeutet, Du solltest zu Beginn immer die möglichst größe Größenoption für Deine neue Schelle nutzen und dann arbeitest Du Dich langsam immer weiter zu einer kleineren Lösung voran. Dann wird sie schneller bequemer und kann eine sichere Passform haben, und Du findest schon bald Deine ideale Größe.

2. Achte auf Verfärbungen

Die Durchblutung ist wichtig, wenn Du eine Keuschheitsvorrichtung trägst. Bemerkst Du also im schlaffen oder erigierten Zustand eine Verfärbung, dann wird eines oder mehrere Bestandteile Deiner Schelle zu eng sein und Du solltest eine andere Größe wählen.

3. Die Anbringung des Käfigs

Den einfachsten Weg, Deinen Käfig anzubringen, ist, wenn Du Gleitgel oder Lotion verwendest. Du trägst eine dünne Schicht von dem Hilfsmittelchen auf die Innenwände Deines Käfigs auf und auch ein wenig mehr auf Deinen Penis. Das erleichtert das Verfrachten des Penis in die Röhre maßgeblich.

4. Reinigung nach dem Anbringen

Nachdem Du dann den Käfig angebracht hast, solltest Du natürlich den Käfig aber auch Dich ausgiebig von den Überresten des Gleitgels bzw. der Lotion befreien. So verhinderst Du auch das Verrutschen Deiner Schelle.

5. Das Wasserlassen

Meistens verfügen die Keuschheitsgürtel über einen kleinen Schlitz an der Vorderseite des Käfigs, damit man das Wasserlassen noch einmal deutlich erleichtert. Dennoch wird der Penis nach unten gedrückt, womöglich sitzt er auch nicht ganz unten an der Spitze auf oder ist ein wenig schief im Körbchen. So solltest Du es Dir einfach machen und Dich beim Wasserlassen hinsetzen.

6. Tägliche intensive Reinigung

Das tägliche Waschen ist für die Hygiene mit einem Keuschheitsgürtel unerlässich. Die Atmungsaktivität und die Möglichkeit, dass der Urin eingeschlossen ist, führt zu üblen Geruch, wenn man die Reinigung nur halbherzig durchführt.

7. Gutes Abtrocknen nach der Reinigung

Trockne nach Deiner intensiven Reinigung mit einem Handtuch alles gut ab. Nachdem Du das gut gemacht hast, verwende bestenfalls noch ein Wattestäbchen, um auch das Innere des Käfigs trocken zu bekommen.

8. Für Feuchtigkeit sorgen

Mittels eines Wattestäbchen und etwas feuchtigkeitsspendender Lotion kannst Du wunderbar die Innenseiten des Käfig und die Innenseite des Hodenrings eincremen. Das beugt eventuellem Scheuern vor, was sehr schmerzhaft sein kann, und macht das dauerhafte Tragen auch so unglaublich angenehmer, vor allem aber nachts.

9. Diskretion gewährleisten

Du wirst sehr schnell feststellen, dass nicht alle Keuschheitsgürtel unter der Kleidung unauffällig sind. Daher kannst Du zur Diskretion gewährleisten, wenn Du enge Boxershorts trägst und darüber dann eine lockere Hose. Dabei kannst Du gut eine Größe mehr wählen, als Du normalerweise trägst.

10. Auf Schmerzen achten

Wenn man Schmerzen hat, dann möchte der Körper einen irgendwas sagen. Wenn Du Schmerzen verspürst, solltest Du auf jeden Fall Deinen Keuschheitsgürtel sofort entfernen und überprüfen, woran es liegen könnte.

11. Überstürze nichts

Natürlich träumen ungemein viele davon, dass man dauerhaft verschlossen verbringt, aber es ist eher unwahrscheinlich, das man das vor allem zu Beginn schafft. Es ist daher am Besten, die Zeiten etwas zu steigern und nach und nach zu erhöhen und dann mit dem Aufbau von längeren Zeiten beginnen.

12. Langsameres steigern der Verschlusszeit

Der beste Weg, diese paar Stunden, wie zuvor erwähnt zu steigern, ist, sich einmal über Nacht zu verschließen, dann auf 24 Stunden dauerhaften Verschluss überzugehen und dann die Zeiten zu verdoppeln. Du wirst merken, Du machst dann sehr viele Fortschritte.

13. Nächtliche Erektionen

Das ist wohl die größte Angst eines Keuschling. Eine nächtliche Erektion zu haben. Es passiert öfter in der Nacht, das man „wächst“, und Du wirst dann auch sicherlich aufwachsen. Das ist unangenehm, wird aber nicht lang andauern.

14. Lösungen gegen nächtliche Erektionen

Da bleibt es nur Dir selbst Zeit zu geben. Dein Körper muss sich an die neue Situation erst einmal gewöhnen und Du wirst feststellen, dass Du deutlich weniger aufwachst. Wenn Du dann doch aufwachst, ist die beste Lösung, Wasser zu lassen, das hilft, die Erektion zu zerstreuen und dann wieder gut einzuschlafen.

15. Lautes Vorhängeschloss

Gerade die metallenen Vorhängeschlösser klicken doch deutlich Hörbar gegen Dein Penisgefängnis. Das kannst Du aber sehr leicht lösen, indem Du ein Gummiband oder einen Haargummi um das Schloss wickelst.

16. Schwimmen gehen

Du kannst ohne Sorge schwimmen gehen, während Du in Deinem Keuschheitsgürtel bist. Du solltest aber auf die richtige Wahl der Badehose achten, so dass Dein Keuschheitsgürtel nicht unerwartet sichtbar ist.

17. Mehr als nur Katzenwäsche

Es ist zu empfehlen, dass Du Deine Schelle alle 1-2 Wochen entfernst, um es, aber auch Dich, gründlich zu reinigen. Manche Vorrichtungen kann man auch in der Spülmaschine reinigen, nur bei Kunststoffkeuschheitsgürteln wird das schwerer. Du kannst auch eine weiche Zahnbürste für die Reinigung zu nutzen und einfach Wasser und Seife benutzen.

18. Die ewige Frustration

Lange Zeit nicht in der Lage zu sein, sich selbst zu berühren oder eine Erektion zu bekommen, kann zu einer immensen sexuellen Frustration führen. Aber das Gefühl kann auch sehr süchtig machen. Das kann sogar dazu führen, dass dieses Gefühl befriedigender ist als ein Orgasmus.

19. Verfärbte Hoden

Die lange Keuschheit führt eben doch sehr schnell zu verfärbten Hoden. Immerhin sammelt sich in denen doch wegen der langen Zeit der Enthaltsamkeit eine Menge an. Es kann sich wie ein leichtes Ziehen in den Hoden anfühlen und die Intensität hängt davon ab, wie hoch diese lange Frustration doch ist. Aber irgendwann wirst Du lernen das Gefühl genießen.

20. Leicht vergrößerte Prostata

Es klingt gewiss etwas beängstigend, aber es ist nicht schlimm. Die Prostata wird sich durch die längere Zeit der Enthaltsamkeit leicht vergrößern. Es wird sich anfühlen, als müsstest Du ständig groß auf die Toilette. Aber das musst Du am Ende gar nicht. Das ist wohl die Art des Körpers, Dir zu sagen, dass Du einmal wieder kommen solltest.

21. Melkung über die Prostata

Wenn die Prostata so leicht vergrößert ist, kann man mittels eines Prostata-Massagegerät „melken“. So kann der Samen aus dem Penis tropfen, ohne, dass Du den Penis wirklich berühren kannst. Das ist eine gute Möglichkeit, den Druck zu verringern und die Prostata wieder kleiner werden zu lassen, ohne den Käfig dafür entfernen zu müssen. Und außerdem ist es noch dazu ein aufregendes Gefühl ganz ohne Orgasmus.

22. Das Schrumpfen des Penis

Es handelt sich hierbei nicht um einen Mythos. Das Schrumpfen des Penis bei länger andauernder Keuschheit ist normal. Wenn Du Deinen Käfig länger trägst, besonders, wenn der Käfig doch schon sehr klein ist, kann der Penis beginnen zu schrumpfen. Der beste Weg, dass Du es verhinderst, ist, 2-3x die Woche den Penis aus dem Käfig zu lassen und ihm eine vollständige Erektion zu gönnen.

23. Niemand anderes wird es wissen

Es mag sich vielleicht so anfühlen, dass Du denkst, die ganze Welt weiß von Deinem kleinen Geheimnis, aber das ist Unsinn. Niemand wird es wissen, es sei denn, Du erzählst ihnen davon. Und solang Du Dich an die Diskretion-Tipps hältst, sollte hier sowieso nichts passieren.

24. Enger Kontakt wird mich verraten

Die Angst, dass andere die Schelle bei nahem Körperkontakt spüren, ist sehr weit von der Wahrheit entfernt. Wenn man jemanden umarmt, ist man weit genug entfernt, so dass der Gegenüber niemals den Keuschheitsgürtel spüren kann. Man berührt doch auch nicht den Bereich des Schrittes. Du drückst ihn doch nicht absichtlich gegen Deinen Gegenüber. Es ist also kein Grund zur Sorge.

25. Tease and Denial

Du wirst selbst etwas gequält oder jemand anderes tut es für Dich und das wird Dich sicherlich auf die Palme bringen, Dich super aufregen, Dich frustrieren, weil Du darfst einfach nicht kommen. Das wird aber Deine Lust auf den Keuschheitsgürtel nur noch unendlich mehr steigern.

26. Edging-Spiele

Unter dem Edging versteht man, sich immer wieder bis kurz vor den Orgasmus zu masturbieren. Wenn Du also spürst, dass Du kurz davor bist, wirst Du stoppen und nicht kommen. Dieses Spiel kannst Du unendlich lang wiederholen. Je besser Du darin wirst, desto intensiver wird das Gefühl, was Du daraus schöpfen kannst. Vielleicht fühlt es sich sogar an wie ein Orgasmus.

27. Wundervolle Orgasmen

Eines der schönsten Dinge, die Du während der Keuschheit erleben kannst, wird der langersehnte Orgasmus sein. Es ist allerdings frustrierend, so lange eingesperrt und mit Sperma gefühlt überzulaufen, und wenn Du dann endlich einen Orgasmus hast, wird es doch unglaublich intensiv sein. Es könnte eines der intensivsten Gefühle sein, die Du jemals erlebt hast. Um das Gefühl noch zu steigern, versuche viele Edging-Sessions zuvor einzubauen.

28. Ruinierte Orgasmen

Ein weiteres gutes Werkzeit, um das Spiel mit der Keuschhaltung noch zu steigern, sind ruinierte Orgasmen. Das ist wie beim Edging, nur, dass Du genau in dem Moment, indem Du kommst, aufhörst Dich zu massieren. Das Gefühl des Orgasmus stellt sich nicht ein, aber Du wirst dennoch kommen. Das ist nicht nur frustrierend, sondern auch nur kurzzeitig erleichtern.

29. Steigere Deine Erregung

Nutze alle Deine Fetische und Vorlieben, die, die Dich anmachen, um die Lust, die Geilheit, die Frustration und den Spaß an der Keuschheit noch zu steigern.

30. Erlebe Keuschheit als Deinen Lebensstil

Die Keuschheit kann man als Lebensstil bezeichnen. Nicht nur von Menschen innerhalb des BDSM, sondern auch von Vanillas wird es sehr gerne praktiziert. Es ist so vielseitig und kann benutzt werden, um sich dem Partner noch viel mehr hinzugeben, zu teasen und zu bestrafen, ihm näher zu kommen und vielleicht sogar den Funken neu zu entfachen. Die Möglichkeiten sind grenzenlos und Keuschhaltung kann und sollte Spaß machen.

Bonus: Habe Spaß

Der aller aller wichtigste Tipp ist: Hab Spaß. Viel Spaß. Natürlich ist Sicherheit auch wichtig. Diese kleinen Tipps sind auch nur ein kleiner Leitfaden, und sollen Dir ein wenig helfen, Deine Keuschheitserfahrung intensiv zu halten. Keuschhaltung sollte außerdem auch einvernehmlich sein und wenn Du meine Tipps anwendest, wird es für Dich und Deinen Partner ein unvergessliches Erlebnis.

Was sind denn Deine Tipps zur Keuschhaltung? Schreib sie in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

15 thoughts on “30 Tipps für die Keuschhaltung des Mannes

    1. Es gibt genügend Möglichkeiten die passende Partnerin zu finden. Und genügend Damen die auch wirklich suchen.

  1. Um keuschheit ausleben zu können,muß man nicht unbedingt eine partnerinan der seite haben.
    Ich versuchs schon seid geraumer zeit in keuschheit zu leben und komme gut zurecht,da ich nun mein fetisch mit einbeziehe ist es genial,bin ein windelsklave und lebe 24/7 in windeln und gummihosen, um so dicker ich gewindelt bin wirds intensiver mit dem käfig ,da kann man bis zum äußersten gehen,ist zwar schmerzhaft am anfang aber des intensive gefühl einmalig,die sucht nach mehr ist bestimmt

      1. Es funktioniert auch alleine ,klar jeder wünscht sich eine partnerin,die des mitmacht,ich hatte sie.
        Aber nun möchte ich allein meine Grenzen herrausfinden,gerade wenn man in dicken windeln und gummihosen draußen sein kann, bis jetzt alles super,dann noch den käfig dazu,die schlüssel 🔑 abgegeben,fu ktioniert bestens,man muß nur offen und ehrlich mit sich selbst sein und dazu stehen

        1. Ja, nur leider können das so viele nicht, aber irgendwann ist man dann auch bereit und merkt wie wundervoll es doch dann ist.

  2. Danke, verehrte Lady für die Ratschläge..
    denke wichtig ist alles, das melken im KG wird die Erhaltung der Geilheit gewährleisten.
    Nun fehlt mir nur noch eine Schlüsselherrin

  3. Für das Anlegen kann ich Gleitcreme in der Röhre nicht wirklich empfehlen. Es fühlt sich eher an, als würde der Kleine an den Wänden noch mehr kleben und gar nicht mehr vorwärts kommen. Gerade Anfänger machen dann bei den vielen Versuchen von halb rauf und wieder unter nur ne riesen Sauerei.

    Besser funktioniert der „Socken-“ oder auch „Strumpftrick“: wenn man von einer Strumpfhose ein Stück abschneidet, es durch den Urinabfluss fädelt und dann etwas um den Penis legt, so dass man ihn in die Röhre ziehen kann. Wer keine alten Strümpfe zur Hand hat kann auch mit einer Schnur schon was erreichen – Hauptsache man findet die Balance zwischen: „Man kann etwas ziehen, ohne dass es sofort abfällt.“ und „Man kriegt es in der Röhre gelöst/frei geschüttelt, so dass man es vollständig raus ziehen kann.“.

    —–

    Wegen der nächtlichen Erektion empfehle ich: Dicke Socken, um warme Füße zu behalten, Mindestens aufstehen und kurz zum stillen Örtchen, ob man noch einige Tropfen raus drücken kann und falls nötig eine Treppe rauf und runter oder ein Paar Kniebeugen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

    Dann schnell zurück ins noch warme Bettchen und selig weiter schlummern.

    Das Hin- und Herwälzen und vermeintliche „erotische Gedanken unterdrücken wollen“ hilft dagegen herzlich wenig. Allenfalls kann man noch probieren, den Kopf höher zu lagern und in einer halb sitzenden Position zu schlafen – solange der Kopf irgendwo angelehnt werden kann, so dass er nicht zur Seite weg nickt.

    Wie im ebook empfohlen hilft es sicher auch, die Eingewöhnung möglichst so zu legen, dass man Wochenenden und Urlaube nutzt, wo man am nächsten Tag auch mal unausgeschlafen sein darf.

    Solange der Schlaf nicht ausreichend garantiert ist, kann man jedenfalls den Schlüssel nicht sinnvoll abgeben – nervt Eure Partnerinnen bitte nicht zu früh in der Eingewöhnung, wenn sie Euch ständig wieder aufschließen muss – besonders nicht nachts um halb vier.

    1. Vielen lieben Dank für die vielen Tipps aus erster Hand, das ist perfekt, und ja, auch natürlich absolut richtig was Du schreibst.

  4. Ja, kenne ich auch, im KG verschlossen die Lady bewundern dürfen. Leider ist diese jetzt weg…ud selbst klappt das ja nicht so.

  5. Danke für die tollen Tipps!

    Nun muss ich nur noch meine Ehefrau überzeugen, dass das eine super Sache wäre.

    LG,
    Max

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner